Tipps

Die künstlerische Unvergänglichkeit ist genau das, was Tattoos so einzigartig macht. Daher ist es besonders wichtig, dass du dein Tattoo ab dem ersten Tag, wie auch Wochen und Jahre später, richtig pflegst. Denn dein Tattoo hast du für immer! Mit der richtigen Pflege bleibt es farbintensiv und erhält einen unwiderstehlichen Glanz, was dir bestimmt lange Freude bereitet. 

 

Hier findest du eine Übersicht für die Pflege deines Tattoos. 

SONNEN-SCHUTZ

Viel Zeit und auch viel Geld hast du investiert, um dein Tattoo auch zeigen zu können. Da willst du schliesslich nicht, dass UV-Strahlen dein Kunstwerk wieder verblassen. 

 

Wieso können die UV-Strahlen das Tattoo verblassen?

UV-A-Strahlung wie auch UV-B-Strahlung haben einen Einfluss darauf, dass dein Tattoo verblassen kann. 

Sobald dein Körper mit UV-Strahlen in Verbindung kommt, produziert er Melanin. Das Melanin bewirkt einerseits, dass du schön braun wirst, andererseits legen sich die UV-B- Strahlen wie ein Farbfilter über deine Tätowierung. Dadurch werden deinem Tattoo die Kontraste genommen und die Farben verfälscht. Dieser optische Effekt ist allerdings nur vorübergehend. 

Die UV-A-Strahlen dagegen dringen viel tiefer ins Gewebe und können Kollagene in der Dermis und die dort lokalisierten Farbpigmente des Tattoos schädigen. Dies hat zur Folge, dass dein Tattoo nicht sofort, aber im Laufe der Jahre immer mehr ausbleicht und die Konturen immer unschärfer werden und an Spannkraft verliert.

 

Wie kann ich mein Tattoo vor der Sonne schützen?

Ein Sonnenschutz mit SPF 50 ist empfehlenswert. Trage diesen vor dem Gang in die Sonne auf und wiederhole das Eincremen alle paar Stunden wieder. Wichtig ist, dass du keinen Sonnenbrand bekommst. 

 Ein frisch gestochenes Tattoo sollte bis zu sechs Wochen keiner UV-Strahlung ausgesetzt werden, denn UV-Strahlen können den Heilprozess verzögern und die Narbenbildung fördern.



SPORT

Sport ist natürlich auch mit einem Tattoo möglich, jedoch solltest du in den ersten Tagen vorsichtig sein.

Wenn du Muskeln aufbauen möchtest, solltest du dich langsam an dein Ziel herantasten. Sonst kann es passieren, dass dein Tattoo durch die Gewichtszunahme respektiv -abnahme zu reissen beginnt. Trage daher vor dem Training nochmals eine Schicht pflegende Tattoo Creme auf und achte darauf, dass du nach dem Training die Kleidung wechselst. Ist dies nicht möglich, solltest du zumindest regelmässig den Schweiss von deiner Tätowierung entfernen, denn Schweiss kann dazu führen, dass die Farbe schneller verblasst.



PFLEGE

Trage einmal täglich eine dünne Schicht der Tattoo Creme auf dein Tattoo auf. Sie pflegt deine Haut mit Feuchtigkeit, so dass dein Tattoo farbintensiv bleibt und einen unwiderstehlichen Glanz erhält.